Steht ein Umzug vor der Tür wird in den meisten Fällen auch die eigene Waschmaschine mitübersiedelt. Bevor die Waschmaschine jedoch verladen werden kann, muss sie noch richtig abgeklemmt werden. Auch wenn die Maschine nicht mehr richtig funktioniert und entsorgt werden soll, muss diese fachgerecht abgeschlossen werden. Dafür ist zwar kein Handwerker oder Installateur notwendig, dennoch gilt es einige Hinweise zu beachten. In der nachfolgenden Schritt-für-Schritt Anleitung erklären wir, wie jeder seine Waschmaschine selbst richtig abklemmen kann.

Waschmaschine abklemmen – Schritt für Schritt Anleitung

1. Vorbereitung

Wird eine Waschmaschine abgeklemmt, befindet sich immer Restwasser im Gerät und den Schläuchen. Um mögliche Wasserschäden am Boden zu vermeiden, sollte deshalb ein Eimer oder eine Schale bereitstehen. Den Eimer am besten gleich unter die Anschlüsse an der Wand und/oder unter dem Waschbecken stellen. Zusätzlich sollten Handtücher oder ähnliches bereitliegen, damit etwaiges austretendes Wasser rasch aufgesaugt werden kann. Anschließend können Sie mit dem Abklemmen der Waschmaschine beginnen.

 

2. Stromzufuhr & Wasserzulauf trennen

Zuerst muss die Waschmaschine vom Strom genommen bzw. der Wasserzulauf entsprechend unterbrochen werden. Dazu ist es in den meisten Fällen notwendig, dass die Maschine ein Stück zur Seite geschoben bzw. von der Wand gezogen wird. Dazu die vorderen Ecken abwechselnd nach vorne ziehen. Ist Ihnen die Waschmaschine zu schwer, sollten Sie unbedingt um Hilfe bitten. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass beim Vorziehen des Gerätes keine Schläuche oder Kabel eingeklemmt oder beschädigt werden.

Um die Waschmaschine vom Strom zu trennen, genügt es in der Regel, den Netzstecker aus der Steckdose zu ziehen. Zur Sicherheit können Sie auch den Strom zur Gänze ausschalten.

Anschließend müssen die Wasserventile richtig geschlossen werden. Dazu die Ventile im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag drehen (bis es nicht mehr weiter geht). Ventile, die bereits länger nicht mehr betätigt wurden, können manchmal klemmen. In solchen Fällen sollte das Ventil mit einer Wasserpumpenzange vorsichtig gelockert werden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, kann auch der Hauptwasserhahn für die gesamte Wohnung geschlossen werden.

 

3. Abklemmen des Schlauches für Wasserzulauf

Weiter geht es mit dem Entfernen des Schlauches für den Wasserzulauf. Dieser ist am Gewinde des Anschlusses, der aus der Wand kommt, befestigt. Um den Schlauch zu lösen, muss dieser gegen den Uhrzeigersinn vom Gewinde gedreht werden. Sollte der Schlauch klemmen, können Sie sich wiederum mit einer Wasserpumpenzange behelfen.

 

Hinweis: Viele moderne Wasserzulaufschläuche sind heutzutage auf der Zulaufseite mit einem sog. Aqua-Stopp-System versehen. Um den Anschluss zu lösen, muss deshalb zusätzlich ein kleiner Knopf, der sich am Aqua-Stopp befindet, gedrückt werden.

Anschließend das Restwasser aus dem Schlauch einfach in den bereitgestellten Eimer oder ins Waschbecken entleeren.

 

4. Entfernen des Schlauches für Wasserablauf

Nach dem Entfernen des Schlauches für den Wasserzulauf muss als nächster Schritt der Schlauch für den Wasserablauf gelöst werden. In der Regel ist der Schlauch immer fest mit einem Abwassersystem verbunden, häufig über eine Verbindung zum Waschbeckenabfluss durch ein abgewinkeltes Anschlussstück. Die Verbindung wird gelöst, indem die angebrachte Überwurfmutter entsprechend gegen den Uhrzeigersinn vom Gewinde gedreht wird.

Bei anderen Abwassersystemen hingegen ragt der Anschlussstutzen direkt aus der Wand. In diesem Fall wird der Schlauch gelöst, indem die Metallschelle durch Drehen der an ihr befindlichen Schraube gelockert wird. Gedreht wird wiederum gegen den Uhrzeigersinn. Auf diese Weise weitet sich die Metallschelle und durch einfaches Hin- und Herdrehen des Schlauches kann dieser vom Anschlussstutzen gelöst werden. Maschinenseitig führt der Schlauch meistens ins Innere der Waschmaschine und kann daher nicht vollständig entfernt werden. Beim anschließenden Transport sollte daher darauf geachtet werden, dass der Schlauch nicht beschädigt wird.

 

5. Waschmaschine transportieren

Nachdem das Gerät korrekt abgeklemmt wurde, steht einem Transport nichts mehr im Weg. Alle losen Schläuche sollten im Idealfall in der Trommel der Maschine verstaut werden – auf diese Weise geht nichts verloren. Der Schlauch für den Wasserablauf auf der Rückseite der Waschmaschine kann einfach mittels Klebeband oder Kabelklemmen fixiert werden.

 

Wichtig: Vor dem Transport sollte die Trommel mit der mitgelieferten Transportsicherung fixiert werden. Andernfalls kann die frei bewegliche Trommel an die Innenwand der Waschmaschine schlagen und dabei beschädigt werden. Informationen dazu entnehmen Sie am besten der Gebrauchsanweisung Ihrer Waschmaschine.

Falls Sie Hilfe beim Abklemmen Ihrer Waschmaschine oder beim Transport des Geräts im Rahmen eines Umzugs in Wien & Umgebung benötigen, unterstützen wir Sie dabei sehr gerne. Auch die fachgerechte Entsorgung Ihres ausgedienten Gerätes ist für uns kein Problem.

 

Wie Waschmaschine richtig abklemmen?
5 (100%) aus 4 Bewertungen